Erntedankgottesdienst in Grimme (05.10.2014)

Den Erntedankgottesdienst feiern wir in diesem Jahr in Grimme. Die Umgebung der Kirche hat sich angenehm verändert. Der Glockenturm sieht schick aus und Paul bedient heute die Glocken.
Wir feiern mit unserem Posaunenchor und Kirchenchor. Die Gemeinde ist auch gut bei Stimme.
Die Kirche soll hier demnächst ein neues Dach bekommen. Wir haben gute Aussichten versichert Pastor Matthias Gienke, es werden viele Organisationen helfen und wir brauchen für Grimme "nur" 15.000 Euro sammeln. Manches an dieser schönen Dorfkirche macht sie zu etwas ganz Besonderem, daher fiel sie relativ schnell in die Auswahl der Förderobjekte.
Anschließend sitzen wir zusammen bei Kaffee und Kuchen in der Kunstscheune "Barna von Sartory" mit unserer Gastgeberin Frau Elisabeth von Sartory. Wir hören aus der Geschichte des Dorfes Grimme mit seinem wandelden Namen in der Zeit und ihrer Kirche. Ins Stocken gerät der Vortrag dann doch, als von der Ackergröße "Hufe" die Rede ist.
Eine Hufe war im Mittelalter ein Stück Land, von dem sich eine Familie ernähren konnte.
Wer es noch genauer wissen möchte folge bitte diesem Link: http://www.kirchengemeinde-lichtenrade.de/Geschichte/hufe.htm


Mehr über: Kirche Grimme

[alle Schnappschüsse anzeigen]