Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Border Theater in Brüssow

Aktion Mensch

Großer Erfolg für die jungen Leute vom City Treff „Contrast“ in Brüssow 

„Desiderata“ war ein Publikumsmagnet

 

Am 18. und 25. Mai fanden die Premieren des Theaterstücks „Desiderata“ statt, das im Rahmen des deutsch-polnischen Projekts „Grenztheater - Jugendbegegnungen durch Kunst / Border Theater - Jugendbegegnungen durch Kunst“, finanziert durch den Kleinprojektefonds „Interreg“ der Europäischen Union, entstand. 

 

Beide Premieren waren ein großer Erfolg. Das Stück wurde zweimal am Kunstgymnasium in Szczecin aufgeführt. Insgesamt wurde das Stück von etwa 500 Personen gesehen. Es war eine der Aktivitäten der Plastics im Rahmen der jährlichen „Nacht der Museen“. Das Publikum, das sich am 18. Mai im Innenhof der Schule versammelt hatte, spendete den jungen Schauspielern viel Beifall. Dasselbe geschah eine Woche später (25. Mai) auf dem Marktplatz von Brüssow. Die Aufführung fand zwar vor einem kleineren Publikum statt, stieß aber auf ebenso großes Interesse und Beifall beim Publikum. In Brüssow fand im Rahmen des Demokratiepicknicks auch die Premiere von „Desiderata“ statt.   

 

Das Stück „Desiderata“ basiert auf dem bekannten gleichnamigen Text des amerikanischen Juristen Max Ehrmenn. Der Text wurde ursprünglich in einem Band mit den Schriften des Autors und in einer Gemeindezeitung in Baltimore, USA, in den 1950er Jahren veröffentlicht. „Desiderata“, das von Jugendlichen des Kunstgymnasiums in Stettin und Mitgliedern des City Treffs „Contrast“ aus Brüssow, Deutschland, vorbereitet wurde, dauert nicht lange. Es handelt sich um eine etwa 20-minütige Aufführung, die hauptsächlich aus Tanzszenen mit wenigen Dialogen besteht. Die jungen Leute präsentierten ihre Vision der Welt von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. Die wenigen Worte in der Aufführung werden auf Polnisch, Deutsch, Englisch und Ukrainisch gesprochen. Auf diese Weise wird der transkulturelle und grenzüberschreitende Wert der Aufführung hervorgehoben. 

 

Das Projekt Border Theater - Jugendbegegnungen durch Kunst / Border Theater - Jugendbegegnungen durch Kunst startete am 3. Februar 2024 mit einem Wintercamp, bei dem 30 Teilnehmer aus Polen und Deutschland an Kunst-, Musik- und Theaterworkshops teilnahmen. Während der Ferien wurde ein Konzept für eine Theateraufführung entwickelt. Nach den Ferien wurde die Arbeit an der Aufführung in Form von wöchentlichen Treffen fortgesetzt. Das Ergebnis der Arbeit der Jugendlichen und Dozenten konnte bei den Premieren besichtigt werden. 

 


 

Losung des Tages

Losung für heute:

Wenn sie auch wider dich streiten, werden sie dir dennoch nichts anhaben können; denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dich errette.
Jeremia 1,19

Jesus betet für seine Jünger: Ich bitte für sie. Nicht für die Welt bitte ich, sondern für die, die du mir gegeben hast, denn sie sind dein.
Johannes 17,9

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden