Arbeitseinsatz in Wollschow (03.06.2017)

Ohne sichtbare Ursache waren die Steine der Kirchenmauer auf die Straße gestürzt. Viele Wollschower und etliche Brüssower folgten dem Aufruf, den Schaden freizulegen. Binnen kürzester Zeit war die Kirchenmauer von drei Seiten für die Reparatur freigemacht.

Das ist auch endlich mal eine Möglichkeit gewesen, in die Kirche zu schauen.


Mehr über: Kirche Wollschow

[alle Schnappschüsse anzeigen]