Jahresempfang des st. sophien Orgelverein in Wollschow (13.05.2018)

In jedem Jahr lädt der St. Sophien Orgelverein zum Jahresempfang ein. Anfangs bemühten wir uns, im ersten Quartal einzuladen. Ich sehe uns noch, wie wir in Fahrenwalde bei Schneesturm auf unsere Gäste warteten.

Diesmal ist es ganz anders. Es ist der 13. Mai! Wunderbares sonniges Wetter. Die Kirche in Wollschow sonnendurchflutet! Der Pianist Krzysztof Figiel aus Stettin hat sein Instrument vor dem Altar aufgebaut. Es ist ein e-Piano, denn in der Kirche in Wollschow befindet sich keine Orgel! Auf dem Programm stehen Werke von J. Haydn und F. Chopin! Zu Beginn ein fröhlicher Haydn und dann Chopin! Man spürt, daß hier das Herz des Pianisten schlägt: Die berühmten Polonaisen cis- und A-Dur, dann das zauberhafte Prelude op.28 und zwei beschwingende Walzer! Fast im 3/4 Takt ziehen  wir anschließend herüber in die Galerie von Bernhard Nürnberger und Karin Christiansen. Es ist ein alter Bauernhof gebaut aus dicken Felssteinen. Da das ehemalige Wohnhaus nicht mehr existiert, schweift der Blick fast bis an die Randow- Niederung. Unter Bäumen lassen wir uns nieder und genießen bei einer Tasse Kaffee die selbst bereiteten Speisen. Unsere Gastgeber führen uns anschließend durch ihre Ausstellung. Sehr nachdenkliche, aber auch fröhliche Werke inspirieren uns im Anschluß bei einem Glas Wein zu guten Gesprächen! 

Wir danken den Gastgebern von Herzen und freuen uns über eine gelungene Begegnung.

 

 

Krzysztof Figiel

ist Absolvent der Instrumentalabteilung der Kunstakademie in Szczecin. Er absolvierte die Klavierklasse von Prof. Waldemar Wojtala. Absolvent der Abteilung für Musikpädagogik an der Musikakademie IJ Paderewski in Posen. Er absolvierte die Chorleiterklasse von Prof. Ryszard Handke. Er perfektionierte seine Fähigkeiten in Klavierkursen unter der Leitung von: Prof. Maja Nosowska, Prof. Waldemar Andrzejewski, Prof. Andrzej Tatarski, Prof. Grzegorz Kurzyński. Seit 2011 ist er Dozent an der Kunstakademie in Stettin. Er arbeitet mit dem Polnischen Theater in Szczecin und dem Opernhaus auf dem Schloss in Szczecin zusammen. Im Jahr 2015 absolvierte er ein künstlerisches Praktikum an der Fryderyk Chopin Musikhochschule in Warschau auf dem Gebiet der Kammerklaviermusik in der Klasse von Prof. Dr. Mai Nosowska. Er ist Gewinner des zweiten Preises beim XXIV. Internationalen Klavierwettbewerb in Rom in der Kategorie Klavierduos (Oktober 2014). Als Kammermusiker nimmt er an gesamtpolnischen Instrumental- und Gesangsunterricht teil. Er betreibt eine rege Konzerttätigkeit und arbeitet mit Sängern, Instrumentalisten, Vokal- und Instrumentalensembles sowie mit dem Symphonieorchester der Stettiner Philharmonie M. Karłowicz in Szczecin zusammen.. Er leitet die Klavierklasse in PSM I und II st. W. Lutosławski in Stargard.


Mehr über: Kirche Wollschow

[alle Schnappschüsse anzeigen]